Die Martinikirche in Sankt Andreasberg

Die Martinikirche in Sankt Andreasberg

Die Martinikirche in Sankt Andreasberg

Anstelle der früheren, beim großen Stadtbrand von 1796 vernichteten St.-Trinitatis-Kirche wurde in den Jahren 1809 – 1811 die jetzige Kirche im klassizistischen Stil errichtet. Als evangelische Kirche bekam sie bei der Einweihung am 10. November, dem Martinstag, den Namen “Martini” – eingedenk des Geburtstages Martin Luthers. Besonders schön fügt sich die 1977 gebaute “Eule-Orgel” in die neben dem Gottesdienst auch gern für musikalische Aufführungen genutzte Kirche.

In Oberharzer Mundart ist auf einer Holztafel das “Vaterunser” nachzulesen. Der Glockenturm der Kirche steht übrigens mit seinem Geläut knapp 1 km entfernt auf dem weithin sichtbaren Glockenberg.

Die Kirche in St. Andreasberg ist werktags von 10.00 bis 17.00 Uhr offen. Der Sonntagsgottesdienst findet üblicherweise um 11.00 Uhr statt.

www.martinigemeindesanktandreasberg.wir-e.de

Am Rande der Stille / Montag, 5. Juni 2017, vormittags (genaue Uhrzeit wird baldmöglichst bekanntgegeben)