Alma Micke, Violine

Alma Micke, Violine

Alma Micke, Violine

Alma Micke, Violine

1995 in Hamburg geboren, entschied sich Alma Micke im Alter von fünf Jahren für die Geige und wurde schon bald mit diversen hochrangigen Auszeichnungen und Stipendien bedacht. Sie widmet sich intensiv der Kammermusik und insbesondere dem Streichquartettspiel in verschiedenen Formationen; so nahm sie unter anderem an einem Meisterkurs bei Günter Pichler teil und war Stipendiatin der Stiftung „Yehudi Menuhin Live Music Now“.

Nach dem Jungstudium bei Prof. Elisabeth Weber an der Musikhochschule Lübeck nahm Alma Micke nach ihrem Abitur 2014 das Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Elisabeth Kufferath auf.

 

 

Neben dem solistischen und kammermusikalischen Geigenspiel nimmt auch das Musizieren im Orchester eine wichtige Stellung für die junge Geigerin ein. Sie war von 2011-2014 Konzertmeisterin des traditionsreichen Hamburger Felix-Mendelssohn-Jugendorchesters, war Mitglied in der Jungen Norddeutschen Philharmonie und im Bundesjugendorchester sowie Praktikantin der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Als Akademistin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen freut sich Alma Micke auf die Arbeit in einem selbstbestimmten und demokratisch organisierten Orchester und besonders auf das Musizieren in unkonventionellen Projekten wie z.B. mit Musikern anderer Kulturkreise.